CommDoo GmbH | Presse
Wir über uns  |   Partner  |   Login  |   Presse  |   Karriere  |   Sitemap  |   Glossar   

Eine Schnittstelle |
alle Payment-Services



Willkommen bei
     CommDoo

Ihr Partner für alle Services rund um das Online-Payment

Macro- und Micropayments
mehr Risk-Checks
flexible Schnittstellen
komplett individualisierbar
fertige Shopkonfigurationen
intelligente Zusatzmodule
zertifizierte Sicherheit

Gerne schicken wir Ihnen ein unverbindliches Angebot zu.

Jetzt Angebot anfordern



Newsletter
Mit unserem Newsletter erhalten Sie stets die neuesten Informationen über unseren Service.

Jetzt beauftragen

CommDoo GmbH | Presse

CommDoo News im August 2016

Im IDEA SBA Online-Shop der Firma SpecTec zahlen Kunden zukünftig über CommDoo

Mit SpecTec wird zukünftig ein großer Partner zur Verwaltung von maritimen Flotten seinen Online-Shop über CommDoo abrechnen lassen und von den vielfältigen Funktionen der CommDoo Plattform profitieren. Auf Grund der zunehmenden Bedeutung des Online-Bereiches wird SpecTec zukünftig noch mehr als zuvor auf eine vielseitige und flexible all-in-one Lösung vom Hosting bis zum Payment-System angewiesen sein. Der Leistungsumfang der CommDoo umfasst neben der Bereitstellung und dem Hosting des Webshops (WooCommerce) auch die Erstellung von Rechnungen sowie den automatisierten Datenaustausch mit dem vom SpecTec eingesetzten ERP-System. Angeboten werden sowohl Einmalzahlungen als auch komplexe Abo Modelle.

CommDoo News im Juni 2016

Extension für das Drupal-Shopsystem

Für Nutzer von Drupal ist es nun einfach und bequem, die Leistungen der CommDoo GmbH als Payment-Service-Provider in Anspruch zu nehmen. Die Extension lässt sich aufwandlos in das erfolgreiche Open-Source-Shopsystem integrieren und die Konfiguration der Bezahlarten ist absolut unproblematisch Wie bei allen anderen Shop-Extensions wurde auch dieses Modul vollständig durch eigene Programmierer erstellt. Somit ist gewährleistet, dass individuelle Anforderungen der Händler unkompliziert und schnell umgesetzt werden können.

CommDoo News im April 2016

Im Takko Online-Shop zahlen Kunden zukünftig über CommDoo

Mit Takko wird ein weiterer großer Textildiscounter seinen Online-Shop über CommDoo abrechnen lassen und von den vielfältigen Funktionen der CommDoo Plattform profitieren. Auf Grund der zunehmenden Bedeutung des Online-Bereiches startet die Takko Holding ins E-Commerce-Zeitalter und wird zukünftig auf ein vielseitiges und flexibles Payment-System angewiesen sein. Der Leistungsumfang der CommDoo umfasst neben Abrechnungen über Kreditkarte und Sofortüberweisung auch den Kauf auf Rechnung über Klarna. Für die Logistik und das Debitorenmanagement ist CommDoos langjähriger Partner Hermes Fulfilment verantwortlich.

CommDoo News im März 2016

Alle Varianten für den Kauf auf Rechnung über eine Schnittstelle

Für jeden das Richtige – Verschiedene Varianten für den Kauf auf Rechnung CommDoo bietet seinen Händlern nicht nur eine, sondern gleich drei verschiedene Optionen für die wichtigste Bezahlart im Online-Handel: den Kauf auf Rechnung. Variante 1 bietet Händlern den Kauf auf Rechnung mit intelligentem Risikomanagement über das CommDoo eigene Risk-Gateway. Die Gesamtkosten inkl. eines möglichen Ausfalls liegen in der Regel nicht höher als beispielsweise bei PayPal. Für die Marge ist das zumeist die attraktivste Lösung. Variante 2 bietet Händlern den Kauf auf Rechnung mit Ankauf aller fälligen Forderungen (Fälligkeits-Factoring) und somit dem Schutz vor Ausfällen. Variante 3 bietet Händlern den Kauf auf Rechnung mit Ankauf aller Forderungen. An dieser Stelle wird die Zahlungsabwicklung über den Partner Klarna realisiert, dem europaweit führenden Anbieter von abgesichertem Rechnungskauf im Internet. Als besonderen Service bietet CommDoo ihren Händlern die Möglichkeit an, alle Varianten zu testen und sich dann nach Auswertung der Ergebnisse für die optimale Variante zu entscheiden.

CommDoo News im Februar 2016

Finale Umstellung auf SEPA

Finale Umstellung des Zahlungsverkehrs auf das SEPA-Verfahren Ab dem 1. Februar 2016 wird der gesamte Lastschriftverkehr in allen SEPA Ländern ausschließlich im SEPA-Verfahren abgewickelt. Rechtzeitig mit Auslaufen der Übergangsfrist am 31.01.2016 hat CommDoo die letzten Händler, die noch auf das klassische Lastschriftverfahren vertrauen wollten, auf das SEPA-Verfahren migriert. CommDoo erkennt anhand der IBAN des Endkunden automatisch, ob seine Bank am SEPA Verfahren teilnimmt und welche SEPA-Lösung (CORE oder CORE1) unterstützt wird. Hierdurch und auch auf Grund einer Vielzahl von Lösungen zur Betrugsprävention werden Chargebacks minimiert. Optional bietet CommDoo den Händlern an, automatisierte E-Mail-Benachrichtigungen über bevorstehende SEPA-Lastschrifteinzüge an ihre Kunden zu versenden. Mit diesem Vorgehen haben Händler bis dato sehr gute Erfahrungen gemacht.

CommDoo News im November 2015

CommDoo integriert Amazon Payments

Im Auftrag eines der größten Anbieter für Kindermode in Deutschland erweitert CommDoo ihr Portfolio mit Amazon Checkout um eine bequeme, schnelle und sichere Bezahllösung. Amazon Checkout ermöglicht es Käufern auf die erneute Eingabe Ihrer Daten bei Wiederholungskäufen zu verzichten. Die Wiedererkennung erfolgt automatisch anhand der Daten, mit denen der Kunde sich in sein Amazon Konto einloggt. Jeder zusätzliche Click, jede zusätzliche Dateneingabe kann zu Abbrüchen im Zahlungsprozess führen. Von daher ist es für einen optimalen Bestellablauf von großem Vorteil, wenn die Anzahl der abgefragten Daten minimiert wird.

CommDoo News im Oktober 2015

Streamingdienst Watch4

Mit dem Video on Demand Portal watch4 betreut Commdoo einen neuen Händler, der seinen Kunden hochwertigen Videocontent im Rahmen eines Abonnementservices anbietet. watch4.com ist ein für den End-User frei empfangbares Video on Demand Portal. Neben einer Vielzahl von nationalen und internationalen Serien des öffentlich rechtlichen Fernsehens bietet watch4 auch top aktuelle Inhalte aus den Bereichen Sport, Travel, Cooking, Lifestyle, Playboy und Automotive. Der Abruf des Contents erfolgt über Abo-Modelle mit Testmonat. Als Bezahlarten können Händler die Optionen Kreditkarte, Lastschrift und PayPal wählen.

CommDoo News im Juni 2015

commpay.net Erweiterungen

CommDoo hat mit der Colleon AG, Mainz einen neuen Partner rund um die Bereiche Inkasso und Factoring gewonnen. Bereits in seiner früheren Stellung als Geschäftsführer der Gothia Deutschland GmbH hat Jörg Hickethier, Vorstand der Colleon AG, mit CommDoo Mandanten wie den Deutschen Fußballbund (DFB) betreut. Gemeinsames Ziel ist es, für angeschlossene Händler eine vollautomatisierte Prozesskette zu definieren, die Forderungsausfälle minimiert. Die Kooperation mit der Colleon AG bietet angeschlossenen Händlern die komplette Produktpalette des Forderungseinzugs und der nachträglichen Forderungsrealisierung aus einer Hand. Darüber hinaus bieten beide Unternehmen ihren Händlern Factoringdienstleistungen an, die als Alternative zur Kreditlinie der Bank immer mehr an Bedeutung gewinnen.

CommDoo News im April 2015

commpay.net Erweiterungen

CommDoo erweitert ihren umfangreichen Online-Manager um vielfältige neue Funktionen zur Interaktion.
Angeschlossene Händler können nun u. a. Autorisierungen buchen (Capture), Autorisierungen verlängern, Gutschriften vergeben (Refund), Wiederholungsbuchungen durchführen (Rebill), Kündigungen veranlassen, Zahlungseingänge melden oder auch Inkassoaufträge erteilen. Alle Funktionen sind unabhängig vom Browser und Betriebssystem nutzbar. Es müssen keine Programme auf dem jeweiligen Endgerät installiert werden.

CommDoo News im Januar 2015

Hohe Beträge per Telefon bezahlen: MultiCall

Als einer der führenden Anbieter von telefonischen Bezahldienstleistungen weltweit erweitert CommDoo ihr Portfolio mit MultiCall um eine Lösung für hohe Beträge. Telefonische Bezahlarten sind immer dann im Einsatz, wenn Kunden für digitale Güter geringe Beträge (Micropayment) bezahlen möchten, ohne dabei persönliche Daten angeben zu müssen. Sobald die Beträge höher werden (Macropayment) wird es schwieriger, da der abzurechnende Betrag pro Anruf streng limitiert ist. Dieses Problem löst MultiCall dadurch, dass der abzurechnende Betrag auf mehrere Anrufe aufgeteilt wird und der Kunde auf dem Bezahlfenster der CommDoo stets nachvollziehen kann, welchen Betrag er bereits bezahlt hat und wie viele Anrufe noch notwendig sind. Unterbrochene Bezahlvorgänge können auch nach Monaten immer wieder aufgenommen werden.

CommDoo News im Oktober 2014

Easy Rebill

Kunden, die per Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen, können zukünftig auf die erneute Eingabe Ihrer Daten bei Wiederholungsbuchungen verzichten. Die Wiedererkennung erfolgt automatisch, so wie viele Kunden das z. B. von Amazon aus kennen.
Conversion ist für jeden Webshop eine der bedeutendsten Kennzahlen. Jeder zusätzliche Click, jede zusätzliche Dateneingabe kann zu Abbrüchen führen. Für einen optimalen Bestellablauf ist es daher von großem Vorteil, wenn keine Daten mehr abgefragt werden müssen. Stattdessen werden Bestandskunden die bereits bekannten Daten angezeigt und nur eine Bestätigung abgefragt.

CommDoo News im August 2014

Browser-Fingerprinting / Device-ID

Ab sofort bietet CommDoo ihren Händlern in Kombination mit Arvato Infoscore die Möglichkeit an, im Rahmen der Betrugsvermeidung auf einen Browser Fingerprint zurückzugreifen.
Fast jeder Anbieter im Versandhandel oder im Bereich der digitalen Güter verzeichnet Ausfälle auf Grund von betrügerischen Aktivitäten. Gerne werden zum Beispiel verschiedene Accounts mit unterschiedlichen Identitäten angelegt. Die meisten dieser Betrugsversuche lassen sich zuverlässig und sicher mit bereits über 100 verschiedenen Prüfungsroutinen der CommDoo aufdecken. Je höher aber die kriminelle Energie ist, desto wertvoller wird die Option, Betrugsversuche auch anhand des verwendeten Endgerätes identifizieren zu können.
Ein Browser Fingerprint ist ein digitaler Fingerabdruck der Systemkonfiguration eines Kunden. Dieser wird umgerechnet in eine eindeutige Device-ID, die im Rahmen von Prüfungsroutinen mit Sperrungen und Limitierungen versehen werden kann. Kunden der CommDoo können diesen Service sowohl im Rahmen eines Risk-Paketes buchen als auch als stand-alone Dienst nutzen.

CommDoo News im März 2014

CommDoo erstellt Modul zur aufwandslosen Schnittstellen-Migration

CommDoo erweitert ihre umfangreiche Payment-Plattform um ein Modul, mit dem Händler Ihre bestehenden Schnittstellen-Integrationen bei einem Wechsel zu CommDoo weiter nutzen können.
Immer wieder kommt es vor, dass Payment-Service-Provider Ihre Dienstleistungen oder den Support einzelner Schnittstellen einstellen. Für die angeschlossenen Händler hat das in der Regel zur Folge, dass Sie eine komplett neue Schnittstelle integrieren müssen. An dieser Stelle setzt das neue CommDoo-Modul an, da es dem Händler erlaubt, ohne zu programmieren und mit dem bestehenden Schnittstellenaufruf alle Transaktionen zukünftig über die CommDoo Plattform abzuwickeln.

CommDoo News im Februar 2014

Isopay: White Label Bezahlsystem für Beratungsdienstleistungen

Mit unserem neuen Bezahlsystem Isopay bietet CommDoo einen besonderen Service für die Anbieter von telefonischen Beratungsleistungen.
Bei Isopay dient die Rufnummer des Kunden als virtuelle Prepaidkarte, die mit Hilfe von bis zu 10 verschiedenen Bezahlarten aufgeladen werden kann. Somit wird es möglich, auf 0900er Rufnummern zu verzichten und Beratungsleistungen über 0800 oder geografische Rufnummern anbieten zu können. Die Verwaltung der Guthaben erfolgt dabei durch den Anbieter selber oder durch CommDoo – je nachdem, über welche Plattform die Gespräche geroutet werden.
Eine Demoinstallation können Sie sich hier ansehen. Bei Interesse nennen wir Ihnen gerne Referenzen oder die Namen der Partner, bei denen Sie bereits fertige Module mit einer integrierten Isopay-Schnittstelle nutzen können.

CommDoo News im Dezember 2013

Kooperation mit Arvato Infoscore erweitert

CommDoo wird auch weiterhin auf Daten der Arvato Financial Solutions, einem der führenden Anbieter für Dienstleistungen rund um die Bereiche Scoring und Fraud Prevention, zurückgreifen.
In den vergangenen Jahren konnte Arvato im Zusammenwirken mit CommDoo ihr angebotenes Portfolio durch Dienstleistungen im Bereich Device Tracking erweitern. Hieraus resultierend kam es zu einer vertiefenden Kooperation zwischen CommDoo und Arvato, als deren Ergebnis CommDoo einen optimierten Zugriff auf die Daten von Arvato erhält. Durch die Kombination der bewährten CommDoo Betrugsprävention mit diesen Daten, erhalten unsere Kunden auch weiterhin einen optimalen Schutz gegen Ausfälle.

CommDoo News im September 2013

Lichtinstallation am Spiegelslustturm in Marburg

Mit einer besonderen Anwendung, die über eine 0900er Nummer im CommDoo Netz gesteuert wird, wartet die Stadt Marburg auf.
Am Spiegelslustturm in Marburg ist eine Lichtinstallation der Marburger Künstlerin Helmi Ohlhagen installiert, die ein stilisiertes Herz zeigt und durch den Anruf bei der kostenpflichtigen Telefonnummer 09005-771207 aktiviert wird. Die Nettoeinnahmen der Stadt durch die Gebühren (99 Cent pro Minute) kommen zu 100 Prozent gemeinnützigen Einrichtungen zugute.
Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.marburg.de/771207.

CommDoo News im August 2013

CommDoo integriert Klarna in ihre Plattform

Mit Klarna, dem europaweit führenden Anbieter von abgesichertem Rechnungskauf im Internet, erweitert CommDoo ihr Portfolio um einen weiteren großen Partner.
Den Rechnungskauf selber durchzuführen und hierbei die eingesetzten Instrumente der Risikosteuerung immer weiter zu optimieren ist nach wie vor eine der größten Herausforderungen beim Online-Payment. Nicht jeder Webshop möchte oder kann diese Herausforderung annehmen. An dieser Stelle bieten die Dienstleistungen von Klarna für viele eine Erleichterung, da Klarna die vollständige Abwicklung des Bezahlvorganges für den Händler übernimmt und darüber hinaus eine Zahlungsgarantie in einer Vielzahl der europäischen Länder bietet.
Die CommDoo-Integration ermöglicht es den angeschlossenen Webshops, bei der nachgelagerten Kommunikation mit Klarna (z. B. Capture, Cancel, Refund, EPA) individuelle Schnittstellen zu verwenden. Sie richtet sich daher vor allem an Kunden, die einen selbst programmierten Shop betreiben oder besondere Anforderungen an die Prozess-Integration in den Bereichen Logistik und Buchhaltung haben.

CommDoo News im Mai 2013

Im Mustang Online-Shop zahlen Kunden zukünftig über CommDoo

Mit Mustang wird zukünftig ein weiterer großer Textiler seinen Online-Shop über CommDoo abrechnen lassen und von den vielfältigen Funktionen der CommDoo Plattform profitieren.
Auf Grund der zunehmenden Bedeutung des Online-Bereiches wird Mustang zukünftig noch mehr als zuvor auf ein vielseitiges und flexibles Payment-System angewiesen sein. Der Leistungsumfang der CommDoo umfasst neben Abrechnungen über Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung und Rechnung auch den automatisierten Datenaustausch mit dem vom Mustang eingesetzten ERP-System und weiteren involvierten Partnern, z. B. im Inkasso. Ein besonderer Schwerpunkt liegt im Bereich Fraud-Protection. Durch intelligente Algorithmen in der CommDoo Plattform wird hier der Einsatz von internen Checks sowie externen Abfragen gesteuert.

CommDoo News im April 2013

CommDoo launcht neuen Transaktionsmanager für Händler

Ab sofort können Händler der CommDoo GmbH in ihrem Online-Manager nicht nur Statistiken einsehen und Transaktionen nachverfolgen, sondern auch umfangreiche Aufträge erteilen.
Mit der Umstellung auf das Transaktionssystem 3.0 unterscheidet CommDoo nun über 10 Transaktionstypen. Von der Reservierung einer Zahlung über verschiedene Buchungstypen bis hin zur Meldung eines Geldeinganges sowie dem Mahnlauf hat der Händler jederzeit einen detaillierten Überblick über die verschiedenen Stufen eines Zahlungs-Auftrages. Zu jedem dieser Transaktionstypen gibt es verschiedene Aktionen, die händisch im Online-Manager ausgelöst werden können. Beispiel hierfür sind Rebills, Gutschriften, Stornierungen, Kündigungen, Mahnungen, Inkassoaufträge oder auch die Meldung von Zahlungseingängen.

CommDoo News im Februar 2013

SinnLeffers nutzt Payment Technologie von CommDoo

Der Modefilialist SinnLeffers wird seine Kunden zukünftig nicht nur in seinen 22 Filialen in Deutschland erreichen, sondern auch über einen neuen Online-Shop.
Zu diesem Zweck hat SinnLeffers in Zusammenarbeit mit Hermes Fulfillment und einen spezialisierten Dienstleister einen eigenen Shop programmieren lassen. Abgerechnet wird über den Kauf auf Rechnung, Kreditkarte, PayPal und Lastschrift. Neben Abrechnungsdienstleistungen ist CommDoo auch in das Risk-Management integriert und verarbeitet Transaktions- und Abrechnungsdaten in einer Form, die eine vollautomatisierte Übergabe an ein SAP System ermöglicht.

CommDoo News im Januar 2013

Mehrwertrufnummern sind weiterhin wichtige Elemente der Abrechnung und Kommunikation

Als einziger Zahlungsanbieter in Deutschland betreibt CommDoo nicht nur eine Plattform für elektronische Bezahlsysteme (ePayments) sondern auch eine eigene Plattform für Mehrwertrufnummern.
Auch wenn es auf Grund neuer gesetzlicher Regelungen ab Sommer 2012 für viele Anbieter schwieriger geworden ist, bleiben Mehrwertrufnummern nach wie vor ein bedeutsamer Bestandteil der Unternehmenskommunikation sowie der Abrechnungsportfolien bei digitalen Gütern. Beispiele für den Einsatz von Mehrwertrufnummern im Rahmen von Abrechnungsprojekten der CommDoo sind z. B. der offizielle Bundesliga-Fußballmanager auf bundesliga.de oder Autobewertungen bei Eurotax-Schwacke.

CommDoo News im Dezember 2012

B2B Vermittlungsplattform werbeagentur.de vertraut auf CommDoo

Eine der größten B2B Plattformen Deutschlands nutzt bei der Zahlungsabwicklung die Leistungen der CommDoo GmbH.
Auf www.werbeagentur.de können Unternehmen Marketingprojekte ausschreiben und Angebot von Werbeagenturen erhalten. Der Service ist für Agenturen kostenpflichtig. Abgerechnet wird über eine Mitgliedschaftsgebühr. Die Auswahl zwischen den einzelnen Bezahlarten erfolgt auf einem eigens für werbeagentur.de programmierten Bezahlfenster der CommDoo. Zugelassene Bezahlarten sind neben der Kreditkarte auch giropay, Lastschrift und Sofortüberweisung.

CommDoo News im November 2012

CommDoo integriert BarPay

Als einer der ersten Payment Service Provider bietet CommDoo ihren Partnern die innovative Bezahlart BarPay an.
Mit BarPay können online bestellte Waren und Dienstleistungen sowie offene Rechnungsposten (z. B. Telefon- oder Stromrechnungen) anhand eines Barcodes bei über 18.000 Tankstellen, Shops und Kiosken vor Ort bar bezahlt werden. Sämtliche Einzahlungen werden durch die Wirecard Bank AG garantiert. Die Anonymität beim Einkauf bleibt bewahrt.
BarPay eignet sich sowohl für physikalische als auch für digitale Güter.
Weitere Informationen zu BarPay können unter www.barpay.de abgerufen werden.

CommDoo News im September 2012

CommDoo realisiert internationales Projekt mit der pay.on AG

Die US-amerikanische Möbelmarke Bombay nutzt das Payment Gateway der CommDoo GmbH.
Gemeinsam mit der pay.on AG sowie dem US-amerikanischen Kreditkartenanbieter Chase Paymenttech ist CommDoo zukünftig für die reibungslose Abwicklung aller Kreditkartentransaktionen des etablierten Möbelhändlers Bombay verantwortlich. Als weitere Bezahlart wird PayPal über das CommDoo Payment Gateway abgewickelt.
Weitere Projektpartner sind Hermes NexTec, das auf Webshop-Lösungen im E-Commerce spezialisierte Unternehmen der Hermes Gruppe sowie Hermes Fulfilment, verantwortlich für die Backend-Prozesse wie Warehousing, Zahlungs- und Debitorenmanagement sowie den Kundenservice.
Weitere Informationen zu Bombay können unter www.bombaycompany.com abgerufen werden.

CommDoo News im Juli 2012

CommDoo kooperiert mit First Debit

CommDoo erweitert ihr Portfolio um die Dienstleistungen der First Debit GmbH.

Neben den Schwerpunkten Debitorenmanagement und Inkasso verfügt die First Debit über vielfältige Erfahrungen im Bereich Risiko-Management. In Kombination mit der führenden Risiko-Management Technologie der CommDoo GmbH ergeben sich hieraus vielfältige Mehrwerte für die Kunden, die auf das Risk-Management der CommDoo vertrauen.

CommDoo News im Mai 2012

Vieldimensionales Limit-System

CommDoo ergänzt sein Risk-Management um ein vieldimensionales Limit-System und festigt hierdurch ihre führende Position bei der Betrugsprävention.

Das neue vieldimensionale Limit-System der CommDoo ermöglicht es Partnern, bei risikobehafteten Bezahlarten für verschiedene Kundengruppen unterschiedliche Limits zu hinterlegen. Die Limits legen die max. Anzahl der Transaktionen und/oder den max. Umsatz in einem definierten Zeitraum fest und passen sich kundenindividuell mit jeder erfolgreich durchgeführten Transaktion automatisch an. Bezugsgröße der Limits können sowohl einzelne Parameter wie Kundennummer, Name, oder Bankverbindung sein als auch beliebige Kombinationen von Parametern, wie z. B. Nachname und Straße. Im Ergebnis kann somit für jedes Produkt und jeden Dienst eine ideale Kombination von Limits zur Verfügung gestellt werden.

CommDoo News im April 2012

Neue Module für ePages, Gambio und Veyton

Ab sofort können Kunden auch der CommDoo GmbH auch fertige Payment-Module für die Shop-Systeme ePages, Gambio und Veyton nutzen.
Wie bei allen anderen Payment-Modulen wurden auch diese Module vollständig durch eigene Programmierer erstellt. Somit ist stets gewährleistet, dass individuelle Anforderungen der Händler unkompliziert und schnell umgesetzt werden können.

CommDoo News im Februar 2012

CommDoo programmiert kostenpflichtigen Online-Hörtest für die gemeinnützige Hörtech gGmbH

Als einer der wenigen Payment-Anbieter Deutschlands betreibt CommDoo eigene Telefonserver zur Abrechnung von Micropayment-Diensten. Aktuell laufen über diese Server fast 20 verschiedene Dienstleistungsarten.
Mit dem kostenpflichtigen Telefonhörtest für die HörTech gGmbH ist nun eine weitere Dienstleistung hinzugekommen. Anhand der Verständlichkeit von unterschiedlichen Ansagen bei gleichzeitiger Wiedergabe von störendem Rauschen lassen sich wichtige Erkenntnisse über den Zustand des Hörvermögens gewinnen (www.hoertest-per-telefon.de).
Weitere Informationen zur HörTech gGmbH erhalten Sie unter www.hoertech.de

CommDoo News im Januar 2012

CommDoo launcht innovatives Prepaid Bezahlsystem mit Easy-Payment Schnittstelle

CommDoo reagiert auf die Anforderungen vieler kleiner Anbieter und entwickelt ein Payment-System, welches in weniger als 15 Minuten zu integrieren ist.
Ab sofort können Anbieter von digitalen Gütern innerhalb von wenigen Minuten das CommDoo Bezahlsystem integrieren. Der Aufruf erfolgt über einen einfachen Link, die Easy-Payment Schnittstelle. Sämtliche Tarife werden bei CommDoo im System hinterlegt und können vom Kunden auf dem Bezahlfenster der CommDoo ausgewählt werden. Selbstverständlich kann das Bezahlfenster - wie alle Bezahlfenster der CommDoo - perfekt an die Wünsche des Anbieters angepasst werden. Bei den verfügbaren Bezahlarten gibt es keine Einschränkungen.

CommDoo News im Dezember 2011

CommDoo rechnet neues Online Portal der Generali Versicherung ab

Unter www.reiseschutz2go.de bietet die Generali Versicherung ab sofort Interessierten die Möglichkeit, eine Reiseschutzversicherung online abzuschließen. Die Generali ist somit eine der ersten Versicherungen, die diesen Vertriebsweg etablieren. Die Generali vertraut dabei auf die PCI zertifizierte Technik der CommDoo GmbH, dem führenden Anbieter für individuelle Payment Lösungen im Internet. Die Abrechnung erfolgt über ein speziell entwickeltes Bezahlfenster der CommDoo, welches im Look and Feel zu 100 % an die Vorgaben der Generali Versicherung angepasst wurde. Die Kunden können über die Bezahlarten Kreditkarte, Sofortüberweisung und PayPal bezahlen.

CommDoo News im November 2011

CommDoo übernimmt ein Vielzahl von Kunden der Deutschen Telekom

Zum 31.10.2011 hat die Deutsche Telekom wie angekündigt ihren Dienst 0900 eingestellt.
Kunden, die sich bei der Deutschen Telekom nach einem neuen Abrechnungspartner im Bereich 0900 informiert haben, wurden von der Deutschen Telekom an CommDoo verwiesen. CommDoo versteht diesen Schritt auch als Anerkennung für die jahrelange hervorragende Kooperation im Bereich telefonische Abrechnungen. So wurde u. a. der Dienst PayByCall der Deutschen Telekom über die technische Plattform der CommDoo abgewickelt.
Das Spektrum der neuen Kunden, die CommDoo ihr Vertrauen geschenkt haben, reicht von Industrieunternehmen bis hin zu Institutionen aus dem Verbraucherschutz.

CommDoo News im September 2011

CommDoo und Pay.On etablieren Partnerschaft

CommDoo ist ab sofort an das PAY.ON Gateway PayPipeTM angebunden und in die Plattform PaySourcingTM integriert.
CommDoo erhält so Anbindung an eines der weltweit größten Netzwerke von Payment Providern und Online-Zahlarten. In Zusammenarbeit mit PAY.ON kann CommDoo ihren Kunden so eine Vielzahl neuer globaler Payment Services anbieten. CommDoo ist nun z. B. an Chinapay angebunden, den drittgrößten online Payment Provider auf dem chinesischen Markt.

CommDoo News im Juli 2011

Telekom und CommDoo vertiefen ihre Partnerschaft

CommDoo wird ab sofort ausgewählte Telekom Kunden mit speziellen Services aus dem Bereich 0900 versorgen.
Viele Unternehmen nutzten 0900er Nummer für Informationsdienste und Hotlines, insbesondere in den technischen Bereichen. Neben einfachen Routingfunktionen besteht dabei oft ein Bedarf nach intelligenten Applikationen. Derartige Funktionen wird CommDoo auf Wunsch ab sofort für Bestands- und Neukunden der Telekom auf der CommDoo Voice-Plattform abbilden.
Fordern Sie hierzu per E-Mail unsere FAQ an. E-Mail

CommDoo News im Juni 2011

Neue CommDoo Voice-Plattform mit vielfältigen Funktionen gelauncht

Kunden, die ihre Telefondienstleistungen über die CommDoo abrechnen, können ab sofort von vielen neuen Funktionen profitieren.
Zu den Key-Features zählen u.a.
  • Kommunikationsdienste
  • Servicerufnummernverwaltung
  • Agentenverwaltung
  • Sprachapplikation
  • Browsergesteuerte Administration und Agenten-Login
  • Aussagekräftige Statistiken
  • Live-Center
  • Abrechnungssystem
Die vollständige Funktionsbeschreibung können Sie hier herunterladen. Download

CommDoo News im Mai 2011

Im DFB Fanshop kann ab sofort über CommDoo gezahlt werden

Neben dem offiziellen Bundesliga Manager auf www.bundesliga.de rechnet CommDoo jetzt auch den neu gelaunchten DFB Fanshop unter www.dfb-fanshop.de ab.
Umgesetzt wurde das Projekt unter der Leitung des Generalunternehmers Ernst Schmitz Logistik. Weitere beteiligte CommDoo Partner sind die Gothia (Inkasso), Global Group (Shopsystem), Deltavista (Risk-Management) sowie eFullfilment (Logistik-Systeme).
Eingesetzt werden die Bezahlarten Kreditkarte (Verified by Visa, Mastercard Secure Code, AMEX) sowie Lastschrift. Weitere Bezahlarten sind geplant.

CommDoo News im April 2011

Hermes und Tom Tailor rechnen über CommDoo ab

Kunden, die Online bei Tom Tailor einkaufen, bezahlen ab sofort über das Gateway der CommDoo.
Unter der Projektleitung der Hermes Fullfilment in Hamburg wurde für Tom Tailor in den letzten sechs Monaten ein neues set-up in den Bereichen Risk-Management und Payment umgesetzt. Beteiligt an dem Projekt waren neben Hermes Fullfilment und CommDoo auch die Firmen Domnowski (Risk-Management), Wiethe Interaktiv (Shopsystem) sowie die Otto Group (Logistik Systeme).
Eingesetzt werden die Bezahlarten Kreditkarte (Verified by Visa, Mastercard Secure Code), Debitkarte (CarteBleu), PayPal, giropay und iDeal. Weitere Bezahlarten, wie z.B. EPS, sind geplant.

CommDoo News im März 2011

Alle wichtigen Kredit- und Debitkarten über einen Akzeptanzvertrag

Neben Amex, VISA und Mastercard können Sie nun auch weitere Kredit- und Debitkarten über Ihren Kreditkarten-Akzeptanzvertag bei CommDoo abrechnen.
Auf Seiten der Kreditkarte sind das JCB, Discover und Diners Club. JCB (Japan Credit Bureau) wird vor allem im asiatischen Raum sowie den USA genutzt. Mit Diners Club und Discover werden über 50 Mio. Karteninhaber weltweit erreicht. Schwerpunkte sind auch hier die USA.
Da immer mehr Debitkartenangebote von VISA und Mastercard übernommen werden, lassen sich auch einige dieser Karten problemlos über Ihren Akzeptanzvertrag nutzen. Hierzu zählen Maestro International (zu Mastercard, u.a. sehr stark in Österreich), Maestro UK (zu Mastercard, Großbritannien), die CarteBleu (zu VISA, Frankreich), die Dankort (zu VISA, Dänemark) sowie Switch (zu Maestro/Mastercard, UK) und Solo (zu Maestro/Mastercard, UK); während die Marke Switch mittlerweile vom Markt verschwunden ist, bestehen Marke und Logo von Solo trotz der Übernahme durch Maestro/Mastercard weiterhin fort.
Alle Kredit- und Debitkarten lassen sich sowohl über unsere XML-Schnittstellen als auch über unser Bezahlfenster und die fertigen Shop-Einbindungen nutzen.

Kooperation mit Buckaroo erschließt alle Bezahlarten in den Niederlanden

Sämtliche Angebote des auf die Niederlande spezialisierten Anbieters Buckaroo können ab sofort über die Schnittstellen der CommDoo genutzt werden.
Buckaroo ist einer der führenden Anbieter von Bezahldienstleistungen in den Niederlanden, spezialisiert auf Online-Payments. Aktuell nutzen über 2.500 Webshops die Dienstleistungen von Buckaroo. Durch das breite Angebot von Bezahlmethoden und speziellen Funktionalitäten bietet Buckaroo eine Lösung für fast jeden Webshop - unabhängig von der jeweiligen Größe.
Neben Bezahlarten, die CommDoo bereits standardisiert im Angebot hat - wie z.B. die Kreditkarte und Lastschrift - können Kunden der CommDoo insbesondere die folgenden niederländischen Bezahlarten über Buckaroo nutzen:
  • Vorkasse mit Zahlungszuordnung: Die Abwicklung erfolgt über ein Konto der Buckaroo.
  • Rechnung mit Zahlungsgarantie: Für alle Zahlungen auf Rechnung, die einen Risk-Check erfolgreich durchlaufen, übernimmt Buckaroo die Zahlungsgarantie.

CommDoo News im Februar 2011

iDeal fester Bestandteil aller Standard Schnittstellen

Das am meisten verwendete ePayment der Niederlande ist ab sofort fester Bestandteil aller Payment-Schnittstellen der CommDoo GmbH.
Bei Ideal handelt es sich um eine standardisierte Payment Methode für sichere Online-Überweisungen zwischen zwei Bankkonten. Bis Februar 2011 konnten nur Händler, die bei der Rabobank ihr Konto haben, diesen Dienst auf Nachfrage nutzen. Nun sind auch alle anderen teilnehmenden Banken bei CommDoo freigeschaltet. Im Einzelnen sind dies: ABN AMRO, ASN Bank, Friesland Bank, ING, Rabobank, RegioBank, SNS Bank, Triodos Bank und Van Lanschot.
Somit können über CommDoo nun alle relevanten elektronischen Bezahlarten in den Niederlanden genutzt werden. Neben iDeal sind das insbesondere Kreditkarte, Lastschrift und PayPal. Sämtliche erforderlichen Verträge mit den Anbietern der Bezahlsysteme werden wie üblich von der CommDoo GmbH unterschriftsreif für Sie vorbereitet.

CommDoo News im November 2010

Innovative One-Page Checkout Lösung für Webshops

Als zusätzliches Feature für Webshops bietet die CommDoo GmbH, der führende Anbieter für individualisierte Payment Lösungen, ab sofort eine neuartige Lösung für One-Page Checkouts an. CommDoo reagiert damit auf Anforderungen ihrer Kunden, die sich von einer Verkürzung des Bestellprozesses positive Effekte in Bezug auf die Conversion Rate versprechen.
Mit der neuen Lösung können alle verfügbaren Payments der CommDoo GmbH über ein perfekt an das CI des Kunden angepasstes iFrame in die Bestellseite eingebunden werden. Selbstverständlich werden mit dieser Lösung auch alle Anforderungen des PCI Standards für Kreditkartentransaktionen erfüllt.

CommDoo News im Oktober 2010

mPass über das CommDoo Gateway verfügbar

Als einer der ersten PSP bietet CommDoo seinen Kunden ab dem 1.10.2010 das Bezahlsystem mPass an. Im Oktober 2008 ist mPass als gemeinsames mobiles Internet-Bezahlsystem von Vodafone und O2 ins Leben gerufen worden. Seitdem können über 70 Millionen Mobilfunkkunden mit Bankverbindung in Deutschland von diesem komfortablen und sicheren Bezahlverfahren profitieren; mPass richtet sich daher nicht nur an die Vertragskunden von Vodafone und O2, sondern an jeden Kunden eines deutschen Mobilfunkanbieters.

T-Pay stellt weitere Dienste ein

Nachdem zum 01.01.2010 bereits der Dienst T-Pay PayByCall eingestellt wurde, folgten am 01.07.2010 auch die Dienste T-Pay Telekom Rechnung und T-Pay Call and Pay. Weiterbetrieben werden ausschließlich die T-Pay Online Überweisung (ab 01.10.2010 Telekom Online-Überweisung) sowie T-Pay MicroMoney (ab 01.10.2010 MicroMoney). CommDoo wird diese Dienste auch weiterhin auf ihrer Plattform anbieten. Kunden von CommDoo, die diese Dienste aktuell nutzen, müssen keinerlei Umstellungen vornehmen.

CommDoo News im September 2010

Neuartiger Risk-Check für telefongestützte Bezahlverfahren

Ab sofort bietet die CommDoo GmbH einen völlig neuartigen Risk-Check für Abrechnungen über Premium Rate Rufnummern in Deutschland an. Der Dienst richtet sich an alle Anbieter von digitalen Diensten, wie z.B. Browser Games, die nicht auf anonyme Abrechnungen über Mehrwertrufnummern nicht verzichten wollen. Der von der CommDoo GmbH entwickelte Prüfalgorithmus berücksichtigt verschiedene Kriterien, wie z.B. Limits, Blacklists, Userverhalten und Bonitätsindikatoren. Gemeinsam mit dem Kunden wird eine Prüfschwelle definiert, ab der der kostenpflichtige Check zum Einsatz. Je nach Dienst lassen sich durch die Lösung der CommDoo GmbH die Ausfälle um bis zu10 % reduzieren.

CommDoo News im August 2010

advocard nutzt CommDoo Frontend

In Kooperation mit Domnowski Payments hat die CommDoo GmbH, der führende Anbieter für kundenindividuelle Paymentlösungen, die Abrechnung für das neue Internetprodukt der advocard übernommen. Ab sofort bietet die advocard Ihren Kunden unter www.advocard-sofortschutz.de einen völlig neuartigen Schutz bei Fahrzeugkäufen an. Die Abrechnung erfolgt über ein speziell entwickeltes Bezahlfenster der CommDoo, welches sich im Design zu 100 % an die Webseite der advocard anpasst. Neben Kreditkarte und Lastschrift haben die Kunden dort auch die Möglichkeit, per PayPal und Sofortüberweisung zu zahlen. Innovative Wege wurden auch beim Austausch der Daten zwischen den Systemen der advocard und den PCI zertifizierten Systemen der CommDoo beschritten. Maßgeblich waren hier individuelle Anforderungen der advocard in Bezug auf Sicherheit und Kommunikationskanal.

CommDoo News im Juli 2010

CommDoo führt T-Pay PayByCall Dienst der Telekom weiter

Die CommDoo GmbH, einer der wichtigsten Anbieter für telefongestützte Bezahldienste, wird zukünftig die bewährte T-Pay PayByCall Plattform der Deutschen Telekom AG im eigenen Namen weiter vermarkten. Das ist das Ergebnis von Gesprächen, die seit Anfang des Jahres zwischen der CommDoo GmbH und Vertretern der Deutschen Telekom AG geführt wurden. Über viele Jahre hinweg hat die Deutsche Telekom unter T-Pay PayByCall Ihren Kunden einen Dienst angeboten, der fast vollständig auf den Technologien der CommDoo GmbH aufbaute und auch in den Rechenzentren der CommDoo GmbH betrieben wurde. Im Zuge der vollständigen Einstellung der Bezahlplattform T-Pay hat die Deutsche Telekom AG mit Wirkung zum 30.06.2010 auch die Vermarktung des Dienstes T-Pay PayByCall eingestellt. Kunden, die diese Technologie weiter nutzen möchten, können das ab sofort über die CommDoo GmbH tun. Dabei kommen weiterhin die sicheren Rufnummern der Deutschen Telekom AG zum Einsatz.

CommDoo News im Juni 2010

Neue Inkassoschnittstelle implementiert

Die CommDoo GmbH bietet ihren Kunden ein neues Top-Feature, mit dem sich offene Außenstände noch effektiver realisieren lassen. Ab sofort bietet sie einen neuen Web-Service für ihre Partner an, mit dem diese einfach und schnell die Daten betroffener Rechnungen über das CommDoo-Gateway an hochprofessionelle und erfahrene Inkassodienstleister geben können. Die Übergabe der Daten erfolgt automatisiert über nur eine Schnittstelle, um den Ablauf so bequem wie möglich zu machen. Die neue Standardschnittstelle lässt sich schnell und einfach mit ein paar Klicks integrieren, die entsprechenden Konfigurationen lassen sich problemlos vornehmen. Interessierte Partner können so noch konsequenter und effektiver säumige Kunden zur Zahlung bewegen und so das Zahlungsausfallrisiko weiter minimieren. Damit verbessert die CommDoo GmbH einmal mehr ihr attraktives Komplettprogramm für Onlinezahlungen.

CommDoo News im Mai 2010

Jetzt auch Shop-Modul für Magento

Ab sofort bietet die CommDoo GmbH ein Shop-Modul für Magento an. Nachdem sie bereits die Shop-Module für xt:Commerce, OXID eSales und zuletzt osCommerce erfolgreich in ihr Portfolio implementiert hat, ist es in Zukunft auch für Nutzer von Magento ganz einfach und bequem, die Leistungen der CommDoo GmbH als Payment-Service-Provider in Anspruch zu nehmen. Durch das von der CommDoo GmbH entwickelte Shop-Modul lassen sich ihre Schnittstellen ohne besonderen Aufwand in das erfolgreiche Open-Source-Shopsystem integrieren. Alle Einstellungen für den Onlineshop sind vorkonfiguriert, so dass Shophändler nur einige wenige Einstellungen vornehmen müssen, um nach ein Paar Klicks ihren Kunden einen übersichtlichen und komfortablen Webshop präsentieren zu können.

Magento ist eine Open-Source-E-Commerce-Plattform, die ihr Programm erstmals zu Beginn des Jahres 2008 veröffentlichte. Produziert wird Magento von Varien. Sie bietet die Möglichkeit, mehrere Shops mit eigenständigen Katalogen und Kundenstämmen auf Domains zu verwalten. Bei den SourceForge.net Community Choice Awards gewann Magento 2008 den Best New Open Source Project Award. Aufgrund der ständigen Weiterentwicklung ist Magento besonders attraktiv für Online-Händler und die Einbindung damit wichtiger Baustein für ein weiterhin erfolgreiches Wachstum der CommDoo GmbH.

CommDoo News im April 2010

Jetzt auch Kooperation mit Atriga

Die CommDoo GmbH vervollständigt ihr Angebot: Ab sofort bietet sie ihren Kunden eine neue Schnittstelle, über die alle Services der atriga GmbH genutzt werden können. Die Übergabe der Daten erfolgt automatisiert, um den Ablauf für die Partner der CommDoo so einfach und bequem wie möglich zu machen. Atriga ist seit Jahren erfolgreich auf dem Markt tätig, von ihrer Erfahrung profitieren die unterschiedlichsten Kundengruppen und jetzt auch die Partner der CommDoo GmbH. Sie können so noch konsequenter und effektiver säumige Kunden zur Zahlung bewegen und so das Zahlungsausfallrisiko weiter minimieren.

Die auf innovatives Forderungsmanagement spezialisierte atriga GmbH bietet neuartige Online-Dienste für Bonitätsprüfungen, Ermittlungen und Inkasso, die heute bereits international von vielen tausend Unternehmen und Unternehmern genutzt werden. Damit bildet sie eine perfekte Ergänzung zu den Leistungen der CommDoo GmbH, denn gemeinsam können sie ihren Partner einen umfassenden und sicheren Service für ihr Payment bieten.

CommDoo News im März 2010

Neue Kooperation mit Gothia

Das international erfolgreiche Inkassounternehmen Gothia arbeitet seit Jahren erfolgreich auf dem Gebiet des Forderungsmanagements. Von dieser jahrelangen Erfahrung können von jetzt an auch die Kunden der CommDoo GmbH profitieren. Denn neuerdings können Nutzer unseres Payment-Angebots ihre Daten direkt an die Gothia übergeben. Über nur eine Schnittstelle können sie damit automatisiert alle von Gothia angebotenen Services nutzen. Diese gliedern sich in die Bereiche Forderungskauf, Inkasso und Bonitätsprüfung. Damit wird es für Kunden der CommDoo GmbH noch einfacher und bequemer, Zahlungsverzüge konsequent und effizient zu verfolgen.

Der Finanzdienstleister Gothia ist bereits seit 1976 aktiv und bietet eine große Auswahl an Leistungen, um die Erwartung ihrer Kunden an einen besseren Cash-Flow und die Vermeidung von Kreditausfällen zu erfüllen. Damit ergänzt sich ihr Angebot perfekt mit den Leistungen der CommDoo GmbH, um den Partnern einen umfassenden Service rund um die Zahlungsdienste und einen weitreichenden Schutz vor Zahlungsausfällen zu bieten.

CommDoo News im Februar 2010

Das neue Shop-Modul der CommDoo für osCommerce

Nachdem sie bereits die Shop-Module für xt:Commerce und OXID eSales in ihr Angebot aufgenommen hat, hat die CommDoo GmbH jetzt einen weiteren großen Schritt in der Anbindung von Open-Source-Shopsystemen gemacht. Ab sofort bietet sie auch ein Modul für osCommerce an. Damit lassen sich ihre Schnittstellen ganz einfach in das erfolgreiche Open-Source-Shopsystem integrieren. Die CommDoo GmbH bietet ein fertiges Komplettmodul an, in dem alle Einstellungen für den Onlineshop vorkonfiguriert sind. Händler können es bei Bedarf einfach downloaden und mit wenigen Klicks die Schnittstellen der CommDoo GmbH integrieren.

osCommerce ist eine Open-Source-E-Commerce-Lösung, die durch die Open-Source-Gemeinde ständig weiterentwickelt wird. Sie kann "out-of-the-box" installiert werden, wodurch Shopbetreiber in die Lage versetzt werden, mit minimalem Aufwand und ohne weitere Kosten ihren Online-Shop selbst aufzusetzen und zu verwalten. Mit der schnellen und einfachen Integration der Schnittstellen der CommDoo GmbH können Händler jetzt ihren Kunden einen unkomplizierten und umfassenden Service rund um das Zahlen im Internet bieten.

CommDoo News im Januar 2010

Ab sofort bietet CommDoo die Zahlung mit paysafecard an

Wieder hat die CommDoo GmbH einen großen, weltweit agierenden Partner für ihre Internet-Bezahllösungen gewonnen: Ab sofort bietet sie ihren Kunden die beliebte Bezahlmöglichkeit paysafecard an. Im Laufe der letzten zehn Jahre hat sich paysafecard als Europas beliebteste, sichere und leicht nutzbare alternative Prepaid-Methode für E-Commerce etabliert und ist in 25 Ländern weltweit verfügbar. Das intelligente Zahlungsverfahren ist für Verbraucher bestimmt, die keine Kredit- oder Debitkarte besitzen oder die ihre Kreditkarte für Online-Käufe und andere kleinere Zahlungen im Internet nicht einsetzen möchten. Die Zahlung wird einfach durch die Eingabe eines 16-stelligen PIN-Codes freigegeben, ähnlich wie bei Prepaid-Telefonkarten. Tausende von Online-Händlern profitieren von neuen Kunden, wenn sie diese sichere und unkomplizierte Zahlungsweise anbieten. paysafecard ist als E-Voucher mit € 10, € 25, € 50 and € 100 in über 280.000 Verkaufsstellen in Europa und Südamerika erhältlich.

CommDoo News im Dezember 2009

Jetzt auch Shop-Modul für OXID

Neben dem Shop-Modul für xt:Commerce bietet die CommDoo GmbH seit neuestem auch ein Shop-Modul für OXID an. Damit lassen sich ihre Leistungen ganz einfach in das erfolgreiche Open-Source-Shopsystem integrieren. OXID eSales ist einer der führenden Hersteller von E-Commerce-Lösungen und hat mit OXID eShop eine modulare und skalierbare Online-Shopping-Software entwickelt. Die CommDoo GmbH bietet jetzt ein fertiges Modul an, in dem alle Einstellungen für den Onlineshop vorkonfiguriert sind. Interessierte Händler können es bequem downloaden und mit wenigen Klicks die Schnittstellen der CommDoo GmbH integrieren, um so ihren Webshop ganz einfach zu konfigurieren.

Die OXID eSales AG verfolgt seit einigen Jahren eine commercial Open-Source-Strategie, bei welcher durch die Partnerschaft mit der Online-Community, Produkte auf der Höhe der Zeit entstehen, deren Qualität hervorragend ist. Mit der schnellen und einfachen Integration der Leistungen der CommDoo GmbH in das Angebot von OXID können Händler daher bequem von den Vorteilen beider Partner profitieren und ihren Kunden einen unkomplizierten und umfassenden Service rund um das Zahlen im Internet bieten.

CommDoo News im November 2009

CommDoo entwickelt neues Shop-Modul für xt:Commerce

Die CommDoo GmbH bietet ab sofort ein Shop-Modul zur einfachen Integration ihrer Leistungen in das Open-Source-Shopsystem von xt:Commerce an. Damit erweitert sie den Kreis potenzieller Kunden, denn gerade für kleinere und mittlere Unternehmen bietet ein Online-Shop eine gute Möglichkeit, zusätzliche Umsätze zu generieren. Hierfür greifen die Unternehmen gerne auf Open-Source-Shopsysteme zurück, um so die Kosten zu minimieren. Die CommDoo GmbH bietet jetzt ein fertiges Modul an, in dem alle Einstellungen für den Onlineshop vorkonfiguriert sind. Händler können es einfach downloaden und mit wenigen Klicks die Schnittstellen der CommDoo GmbH integrieren.

Die Produkte von xt:Commerce sind hochprofessionell und dadurch sehr erfolgreich. So urteilt das Magazin webselling: "Wer einen benutzerfreundlichen, gut zu verwaltenden Onlineshop einrichten und betreiben will, ist mit xt:Commerce bestens bedient." Durch das neue Shop-Modul ist es der CommDoo GmbH nun möglich, Nutzern dieser Produkte interessante und attraktive Angebote zu machen.

CommDoo News im September 2009

CommDoo ist zertifizierter Partner von PayPal

Die CommDoo GmbH, ein Full-Service-Provider für den kompletten E-Payment-Bereich, ist nun neuer zertifizierter Partner von PayPal. Damit können sich die Nutzer der führenden Online-Lösungen der CommDoo GmbH über ein neues Top-Feature zur Absatzförderung freuen. Nachdem PayPal und die CommDoo GmbH in den vergangenen Monaten bereits intensiv im Rahmen einer strategischen Partnerschaft zusammengearbeitet haben, steht nun auch eine zertifizierte Integration für den erfolgreichen Online-Zahlungsdienst PayPal zur Verfügung.

Als einer der führenden Anbieter von Online-Zahlungslösungen ist PayPal der verlässliche Partner für schnelle und sichere Zahlungen. Mit PayPal empfangen Kunden Zahlungen online genauso einfach wie an der Ladenkasse. Die Aktivierung von PayPal erfolgt innerhalb von Minuten und ermöglicht allein in Deutschland über 10 Millionen Inhabern von PayPal-Konten sofort die Nutzung aller gängigen Zahlungsmethoden. Sie können ihren Umsatz nachweislich um bis zu 13% steigern und profitieren von umfassendem Risikomanagement.
Nur wenige Partner wurden bislang von PayPal offiziell zertifiziert.

CommDoo News im Mai 2009

Ausweitung der Partnerschaft mit Domnowski

Ab sofort kooperiert die CommDoo GmbH noch enger mit ihrem bewährten Partner, der Domnowski Inkasso GmbH. Bereits seit Jahren arbeiten die beiden Partner überaus erfolgreich zusammen und bieten ihren Kunden mit dem Angebot PayProtect sowie umfassenden Inkassodienstleistungen ein Rund-um-Sorglos-Paket für sichere Zahlungsdienstleistungen im Internet. Um ihr Angebot weiter zu verbessern und durch neue Innovationen ihre Position am Markt zu stärken, erweitern die Domnowski Inkasso GmbH und die CommDoo GmbH ihre Partnerschaft und bieten in Zukunft weitere, dem neuesten Stand der Technik entsprechende Dienstleistungen gemeinsam an.

Diese neuen Dienstleistungen ermöglichen es der CommDoo, sich strategisch breiter aufzustellen und so ihr weiteres Wachstum zu sichern. "Unsere Zusammenarbeit hat sich sehr bewährt und wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, diese Kooperation noch zu intensivieren," so der Geschäftsführer der CommDoo, Dr. Thilo Kastrup.

CommDoo News im April 2009

CommDoo integriert sofortüberweisung.de

Immer mehr Online-Shops bieten Sofortüberweisung an oder planen dies. Die Zahlen belegen, dass Sofortüberweisung den Durchbruch auf dem deutschen Onlinemarkt geschafft hat. Diesen Umstand will auch die CommDoo GmbH nutzen und bietet ihren Partnern ab sofort als zusätzliche Option für ihre Kunden die Bezahlmöglichkeit Sofortüberweisung an. Mit der Erweiterung der Zahlungsarten ermöglicht die CommDoo GmbH ihren Partnern und Webmastern, ihre Geschäfte weiter anzukurbeln. Und auch auf Kundenseite ist die Nachfrage nach neuen Bezahloptionen groß, wie Studien belegen. Bei Sofortüberweisung handelt es sich um ein einfaches, schnelles und sicheres Direktüberweisungsverfahren mit TÜV-Zertifikat und TÜV-geprüfter Transaktionssicherheit, welches von der Payment Network AG entwickelt und angeboten wird. Der Kunde benötigt nur ein für das Onlinebanking freigeschaltetes Bankkonto. Die Bezahlung erfolgt innerhalb von Sekunden automatisiert und direkt vom Konto des Käufers.

"Wir freuen uns, den Kunden der CommDoo GmbH mit Sofortüberweisung eine weitere, innovative Zahlungsart anbieten zu können und somit einen wichtigen Beitrag zur Umsatzentwicklung unserer Bestands- und Neukunden leisten werden." so Dr. Thilo Kastrup, Geschäftsführer der CommDoo GmbH.






                                                       


Valid HTML 4.01 Transitional
Valid CSS!


 e Payment  -  Kredtikarte  -  Lastschrift  -  Vorkasse  -  Rechnung  -  bill:secure  -  Online-Überweisung  -  Telekom Online Überweisung  -  Sofortüberweisung  -  giropay  -  iDeal  -  eps  -  eWallet  -  PayPal  -  ClickandBuy  -  mPass  -  T-Pay  -  Webcent  -  moneybookers  -  PayByCall  -  Premium SMS  -  Prepaidkarten  -  Paysafecard  -  Micromoney  -  Geldkarte  -  Wallie

Fraud Protection  -  Risk Check Plausibility  -  Kontonummer prüfen  -  Kreditkarte prüfen   -  adress check  -  phone check   -  e-mail check   -  id-card check   -  Risk Check Scoring  -  Bonitätsprüfung  -  blacklist checks   -  premium name check  -  IP check  -  geo checks  -  smart checks   -  Risk Check Confirmation  -  e-mail PIN  -  sms PIN  -  phone PIN  -  mail PIN  -  account PIN  -  Risk Check Pakete  -  Basic Risk Check  -  Standard Risk Check  -  Premium Risk Check  -  garantierte Auszahlung  -  Wiedererkennung  -  Limits

Payment Gateway  -  Payment Schnittstellen  -  API-Interface  -  Bezahlfenster  -  Shop-Einbindungen  -  Desktop-Anwendung   -  Webfrontend  -  Payment Module   -  Payment und Risk   -  Notification  -  Rechnungsversand  -  Debitorenmanagement  -  Inkasso  -  Factoring  -  Abo  -  Ratenzahlung  -  Anschlusskauf  -  SMS   -  Voice